EINS|EINS|EINS – Magazin
DOC BOXHORN DAZED & CONFUSED

EINS EINS EINS Magazine, Cover: SPIKE

SPIKE

Auch wenn es sentimental zu sein scheint, hängen wir am Modell der unabhängigen Kunstkritik. Wir sehen Kunst nicht als neutralen oder akademischen Gegenstand und erwarten von unseren Autoren Empathie. Wir wollen nicht alles auf die gleiche Art, sondern scheinbar Gleiches unterschiedlich behandeln, und suchen neue Sensibilitäten. Dinge werden beschrieben, analysiert, in eine Reihenfolge gebracht, manchmal auch ungeordnet in Verbindungen gesetzt, dürfen abdriften, werden verworfen und manchmal wieder zurückgeholt. Nah an der künstlerischen Produktion selbst. Am Ende entsteht ein Gewebe von Kunst und Theorie und der Welt. Keine von uns fest kontrollierte Aussage, weil wir Skepsis haben gegenüber der Autorität. Wir zeigen, was wir für gute und relevante Kunst halten. Es ist ein Versuch, mehr Nähe zu finden, mehr Chaos, Improvisation und Vergnügen."